Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage wurde vor 50 Jahren von dem dänischen Physiotherapeuten Dr. Vodder in seinem Institut für physikalische Therapie entwickelt.

Bei der manuellen Lymphdrainage wird die Lymphe mit sehr weichen, pumpenden Massagegriffen in die Richtung des Lymphabflusses „geschoben“, wobei zuerst die körpernahen Lymphgefäße und erst danach die weiter entfernten behandelt werden (z.B. zuerst werden Hals- und Achsellymphgefäße behandelt, dann Oberarm, Ellbogen, Unterarm und zuletzt Hand und Finger).

Durch die Lymphdrainage wird der Lymphabtransport angeregt. Sie wirkt entspannend und entstauend. Diese Therapie wird bei Lymphödemen, Lipödemen, chronischen Venenschwächen, Ödemen nach Verletzungen, Operationen und nach Brustkrebsoperationen angewendet.

Heilmassagen, die durch Ihren Hausarzt angefordert wurden, werden über die Krankenkasse rückerstattet. Detailinformationen zur Rückerstattung der Gkk finden Sie unter www.stgkk.at

25 min.

34/Massage
  • Inklusive An- und Abfahrt in Graz und Graz-Umgebung

50 min.

54/Massage
  • Inklusive An- und Abfahrt in Graz und Graz-Umgebung
zurück